Sonntag, 25.02.2018 18:33 Uhr

FALCO – Das Musical

Verantwortlicher Autor: SE Frankfurt, 16.01.2018, 12:10 Uhr
Presse-Ressort von: SE Bericht 5561x gelesen

Frankfurt [ENA] 2018 jährt sich der Todestag des wohl größten österreichischen Musikers Falco bereits zum 20. Mal. Entsprechend geht das Musical von Produzent Oliver Forster nach 2017 erneut auf eine vielversprechende Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Der Tour-Auftakt 2018 findet am 10. Februar im bayrischen Landshut statt. In Frankfurt am Main bspw. gastiert das Ensemble am 20.03.2018 in der Alten Oper.

In 2017 besuchten mehr als 135.000 Zuschauer die Premierentour der Musical-Biographie über den österreichischen Ausnahmemusiker Falco (bürgerlicher Name Johann „Hans“ Hölzel). Nach der Erstaufführung in Kempten fiel der Vorhang der äußerst erfolgreichen Musical-Tour 2017 in der Hauptstadt Österreichs, Wien. FALCO – Das Musical reiht sich damit in die Erfolgsgeschichte verschiedener Biographie-Musicals ein. Nichtsdestotrotz hätte selbst Tournee-Veranstalter Oliver Forster nicht zu träumen gewagt, dass sein Musical gleich in der ersten Saison beim breiten Publikum eine derartige Resonanz erfährt.

Auch wenn der Auftritt in der Helene Fischer-Show kritisch diskutiert wurde, hat er dem Erfolg des Musicals sicherlich nicht geschadet. Über die bisher gespielten Shows jubelt der Playboy, dass das Musical „für jeden Falco-Fan eine Pflichtveranstaltung“ sei. Auch Focus online berichtet begeistert und empfindet, dass eine Legende wiederbelebt wurde. Gemäß Passauer Neuer Presse kommt nicht nur die „unglaublich intensiver Stimme“ Falcos rüber, sondern auch „die Körpersprache, die Bewegungen […] – alles Falco“. Weitere Informationen zur Tour 2018 finden Sie unter www.falcomusical.com. Tickets sind darüber hinaus an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.