Freitag, 23.10.2020 23:44 Uhr

0:3 Geister-Niederlage von Eintracht Frankfurt gegen Basel

Verantwortlicher Autor: SE Frankfurt, 12.03.2020, 20:47 Uhr
Presse-Ressort von: SE Bericht 5263x gelesen

Frankfurt [ENA] Vor leeren Rängen standen sich am Donnerstag, 12. März 2020, Eintracht Frankfurt und der FC Basel im Hinspiel des UEFA Europa League Achtelfinals in der Frankfurter Commerzbank Arena gegenüber. Nach dem überraschenden 0:3 muss die Eintracht ernsthaft um den Einzug in das Viertelfinale bangen. Vorbehaltlich unvorhersehbarer Entwicklungen wird auch das „Rückspiel“ in einer Woche in Frankfurt stattfinden.

Im Vorfeld des Spiels ging es fasst mehr Hin & Her als auf dem grünen Rasen. Zunächst hatte es am Mittwochvormittag im Rahmen einer Pressekonferenz noch geheißen, dass das Gesundheitsamt Frankfurt sein OK für die Zulassung von Zuschauern zum Europa League-Spiel gegeben hat. Wenige Stunden später erfolgte hingegen eine Neubewertung der Infektionslage: Aufgrund der Grenzlage des Kantons Basel zum stärker vom Corona-Virus betroffenen französischen Elsass überwogen die Bedenken, sodass die Entscheidung für ein „Geisterspiel“ fiel. Am Spieltag selber irritierte das spanische Radio Marca kurzzeitig mit der Info, dass Spiel würde komplett abgesagt – Fehlmeldung.

Ohne den bekanntlich starken 12. Mann der Eintracht – ihre Fans – bestimmten die Hausherren zwar von Beginn an gegen den FC Basel das Spielgeschehen gegen den FC Basel, fanden jedoch in der Offensive kein Durchkommen. Defensiv wiederum ließen die Frankfurter zunächst gar nichts zu; bis zur 27. Spielminute. Nach Foul von Martin Hinteregger an Basels Valentin Stocker bekamen die Gäste einen Freistoß aus ca. 25 Meter Torentfernung zugesprochen. Offensivmann Samuele Campo zirkelte das Leder schulbuchmäßig von halbrechts über die Mauer hinweg zum 0:1 in den Giebel. Frankfurts Schlussmann Kevin Trapp streckte bei diesem Super-Freistoß vergeblich.

Nach dem Seitenwechsel hatten erneut die Frankfurter mehr vom Geschehen, allerdings spielte sich das Gros – abgesehen von wenigen Ausnahmen – im Mittelfeld ab. Zwischen der 65. und 70. Minute drei gute Torchancen für die Eintracht. Erst traf der aufgerückte Almamy Toure von halbrechts im Strafraum den kurzen Querbalken, dann wurde Andre Silvas Abschluss aus kurzer Distanz noch geblockt und schließlich verfehlte erneut Toure aus ca. 18 Metern per Flachschuss nur knapp das Gehäuse.

Knapp zwanzig Minuten vor dem Schluss das 0:2 für den FC Basel. Gegen aufgerückte Frankfurter reichte ein langer Ball von FC-Keeper Jonas Omlin, um die SGE-Defensive in Bedrängnis zu bringen. Weder Hinteregger noch Kapitän David Abraham konnten gegen Campo klären, der anschließend den eingewechselten Kevin Bua in Szene setzte. Frei vor Trapp behielt Bua die Nerven und vollendete per Lupfer zur Zwei-Tore-Führung.

In der 85. Spielminute gar das überraschende 0:3 für die Gäste aus der Schweiz. Auf der rechten Außenbahn wurde Bua auf Höhe der Mittellinie per einfachen Doppelpass freigespielt und zog davon. Im Strafraum angekommen hob Bua den Kopf und sah den im Rückraum mittig eingelaufenen Fabian Frei. Dieser schob unbedrängt und sicher zum in dieser Höhe überraschenden Endstand ein.

Vor der Begegnung hatten Eintracht Frankfurt und der FC Basel bekanntgegeben, dass auch das „Rückspiel“ nächste Woche Donnerstag in der Frankfurter Commerzbank Arena angesetzt wird. Allerdings gilt hier der Disclaimer „Vorbehaltlich“. Denn am Donnerstagnachmittag verschickte die UEFA eine Mitteilung, dass angesichts der aktuellen Corona-Entwicklungen für Dienstag, 17. März 2020, eine Videokonferenz zur Diskussion des weiteren Vorgehens mit den nationalen und europäischen Verbänden und Ligen anberaumt ist. Eines von verschiedenen möglichen Szenarien ist auch die Aussetzung der laufenden Wettbewerbe.

Zuvor empfängt die Eintracht am Sonntag, 15. März 2020, ab 15:30 Uhr Borussia Mönchengladbach zum 26. Spieltag der Fußball-Bundesliga. Auch dieses Spiel wird erneut als „Geisterspiel“ und somit vor leeren Rängen in der Commerzbank Arena angesetzt – wie alle Spiele der 1. und 2. Bundesliga am kommenden Wochenende. Aus diesem Grunde bietet der Pay-TV-Sender Sky den Fußballfans am Samstag und Sonntag die Möglichkeit, die Bundesliga-Konferenzen frei empfangbar auf Sky Sport News HD zu verfolgen.

Eintracht Frankfurt: Trapp – Toure, Abraham, Hinteregger, Ndicka – Hasebe – Kamada, Rode, Sow, Kostic – Silva / Basel: Omlin – Riveros, Alderete, Cömert, Widmer – Frei, Xhaka – Petretta, Campo, Stocker – Cabral / Tore: 27., Campo; 73., Bua; 85., Frei / Auswechslungen: 46., Paciencia für Sow; 68., Bua für Petretta; 73., Ilsanker für Hasebe; 78., van der Werff für Campo; 78., Gacinovic für Kamada; 90., Zhegrova für Stocker / Gelbe Karten: 11., Campo; 23., Sow; 53., Cömert; 75., Alderete / Schiedsrichter: Ekberg, Culum, Hallberg, van Boekel (Video-Assistent), Nyberg (4. Schiedsrichter) / Zuschauer: 0 („Geisterspiel“)

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.